Der Tangoschwätzer

Der Tangoschwätzer

So wirst Du ein wirklich aufsehenerregender Tangotänzer
Sieben todsichere Tipps

1. Ignoriere die Musik. Du willst Dich doch nicht wirklich von so unwichtigen Dingen wie Rhythmus und Melodie in Deiner tänzerischen Freiheit beschränken lassen.
2. Achte nicht auf Deine Tanzpartnerin. Okay, Du brauchst sie als nettes Accessoire, aber Harmonie im Paar ist überflüssig. Immerhin führst DU und zeigst ihr, wo´s langgeht.
3. Nutze jeden Tanz, um Deiner Partnerin zu erklären, was Sie bitte sehr noch alles besser machen muß. Du weisst schließlich genau, wie man am besten tanzt, und sie darf sich glücklich schätzen, von Deinem reichen Wissensschatz zu profitieren.
4. Benutze ausgiebig Deine Arme, um Deine Partnerin zu führen. Ein bisschen ziehen und schieben schadet nicht. Wenn sie eine wirklich gute Achse hat, kommt sie damit problemlos klar.
5. Tanze nach Belieben gegen die Tanzrichtung und quer durch den Saal. Die anderen Paare machen Dir schon Platz, wenn sie erst mal gemerkt haben, dass es gesünder ist, Dir auszuweichen.
6. Fange Deine Schrittkombinationen so oft wie möglich mit einem Rückwärtsschritt an. Die anderen sollen schnellstmöglich begreifen, dass ein Spitzentänzer wie Du einfach Platz um sich herum braucht.
7. Lerne Schrittfolgen und Kombinationen strikt auswendig und weiche keinen Zentimeter davon ab, was immer auch passiert. Improvisation ist für Leute, die nicht wissen was sie wollen.

Advertisements

Eine Antwort to “Der Tangoschwätzer”

  1. Ingrid Kern Says:

    Das Bild ist doch von mir. Die Aufnahme muss bei der Abschiedsmilonga mit Gustavo gemacht worden sein. Liebe Grüße an den Tangoschwätzer!!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: