Wie geht Ihr richtig beim Tango? Hacke oder Spitze zuerst?

Tango Argentino: Was meint Ihr, wie geht Ihr richtig beim Tango? Hacke oder Spitze zuerst?

Tanzt Ihr schon eine Weile Tango und habt Unterricht bei verschiedenen Tangolehrern genommen?

Dann ist es wahrscheinlich, dass unterschiedliche Tangolehrer Euch völlig verschiedene Arten des Gehens im Tango unterrichtet haben.

Einige Tangolehrer erklären euch, dass Ihr mit dem Fußballen, also vorne, aufsetzen müsst.

Andere Tangolehrer sagen, dass Ihr über die Ferse abrollen müsst, wie beim ganz normalen Gehen auf der Straße.

Ganz schön verwirrend, oder?

Wenn´s der eine Lehrer so erklärt und der andere ganz anders.

Vor allem wenn ein Lehrer davon überzeugt ist, im Besitz der einzigen Wahrheit zu sein…

Was kann man da bloß machen?

Keine Sorge! In Wirklichkeit ist das alles überhaupt kein Problem.

Wie Ihr im Tango richtig geht, kommt nämlich nur darauf an, wie Ihr gerade Tango tanzt…

Wenn Ihr schnell Tango tanzt, mit langen Schritten, rollt über die Ferse ab, ganz genau so, wie Ihr normal auf der Straße geht (na ja, vielleicht ein klein wenig eleganter ) .

Ihr könnt ja mal versuchen, mit langen schnellen Schritten auf Zehenspitzen Tango zu tanzen.

Ihr werdet allerdings schnell feststellen, dass das ziemlich schwierig ist, wenn Ihr nicht gerade trainierte Balletttänzer seid.

Außerdem sieht das ganze wahrscheinlich ziemlich lustig aus (nicht dass lustig was Schlechtes wäre, immerhin soll Tango ja Spaß machen 🙂

Wenn Ihr mit kurzen Schritten schnell tanzt, werdet Ihr meistens auf den Fußballen tanzen, weil Ihr da normalerweise beweglicher seid.

Außerdem neigt Ihr dadurch Euren Körper leicht nach vorn und habt dadurch besseren Kontakt mit Eurem Tanzpartner

Das richtige Gehen ist eine der wichtigsten Grundlagen für den Tango

Tango Argentino: Das richtige Gehen ist eine der wichtigsten Grundlagen für den Tango

Wenn Ihr langsam Tango tanzt, mit langen Schritten (oder sogar sehr langsam, fast in Zeitlupe), sieht es sehr elegant aus, wenn Ihr zuerst auf dem Fußballen landet. Euer Bein solltet Ihr dabei bis in die Zehenspitzen so weit wie möglich strecken.

Es ist ziemlich schwierig einen langen Schritt langsam zu machen. Ihr müsst dafür wirklich gut in Eurer Achse stehen.

Aber wenn es gelingt, sieht es wirklich klasse aus und fühlt sich auch so an.

Abgesehen davon ist es eine hervorragende Übung für Euren Gleichgewichtssinn und Eure Bein- und Bauchmuskeln. 

Natürlich könnt Ihr auch mit kurzen Schritten langsam Tango tanzen. Aber ehrlich gesagt, mache ich das so gut wie nie.

Gut, das ist das ganze Geheimnis des Gehens im Tango (zumindest theoretisch) .

Jetzt geht los und tanzt…