Tango Argentino, verführen statt führen

Juli 9, 2009

Celine Ruiz und Damian Rosenthal, Verführung pur

Celine Ruiz und Damian Rosenthal, Verführung pur

Im  Argentinischen Tango wird, wie in vielen anderen Tänzen auch, viel über „Führen“ und „Geführt“ werden gesprochen.

Im Allgemeinen geht man davon aus, dass ein Tanzpartner „führt“ (traditionell der Mann, sofern er es kann) und der andere „folgt“ (traditionell die Frau, sofern sie nicht die mangelnden Führungsqualitäten ihres Tanzpartners durch eigenes Führen auszugleichen versucht).

Ich gebe ohne weiteres zu, dass ich mit diesen Bezeichnungen nicht sehr glücklich bin.

Lieber spreche ich davon, die Dame (oder wer auch immer gerade mein Tanzpartner ist) einzuladen. Sie einzuladen, einen Schritt zu machen, eine Drehung oder ganz einfach ein paar Momente in meiner Umarmung zu warten und der Musik zu lauschen.

In Begriffen zu denken wie „jemanden einzuladen“, „einen Vorschlag zu machen“ (der angenommen wird oder auch nicht) macht unser Tanzen offener, weniger hierarchisch und spielerischer

Es trägt auch dazu bei aufmerksamer zu sein für die Signale und Vorschläge die von der Dame kommen. Signale, die „Mann“ leicht überhört, wenn er sich zu sehr auf das „Führen „ konzentriert.

Darum ermutige ich die Herren das „Führen“ zu vergessen und stattdessen lieber die Damen einzuladen, ihnen klar verständliche und angenehme Vorschläge zu machen, welche die Damen nicht ausschlagen können (und höchstwahrscheinlich auch nicht ausschlagen wollen), und, warum nicht, zu versuchen, sie zu verführen dahinzugehen, wo wir gerne wollen, dass sie hingehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: